Reconnecting to Nature: Wonder & Self Healing

Reconnecting to Nature: Wonder & Self Healing

 

 

Liebe Freunde, Yogis & Yogins, 

habt Ihr heute schon den Duft einer Blume aufgenommen, den Vögeln gelauscht oder kühles Gras zwischen den Zehen gespürt? Habt Ihr genossen, wie Wasser den Körper erfrischt, oder Euch für einen Moment in der Weite des Himmels verloren? Unsere Aufmerksamkeit ist unsere größte Kraft. Wo auch immer wir sie hinlenken, das nähren wir. Aber nicht alles, womit wir uns täglich beschäftigen, nährt auch uns. Durch spirituelle Praxis und Meditation verfeinern wir unsere Wahrnehmung und kommen in Kontakt mit unserer Intuition, die uns hilft, bewusster zu spüren, was uns gut tut und womit wir uns wirklich beschäftigen wollen. 

Es ist kein Zufall, dass viele Yogis sich in die Natur zurückzogen, um sich ihrer Sadhana zu widmen – in die Berge, Wälder oder an Flüsse. Die Impressionen, die wir in der Natur aufnehmen, harmonisieren den Geist und rufen subtilere Gefühle hervor, die uns auf dem Weg der Selbsterforschung unterstützen. Alles Leben ist die spielerische Manifestation von Shakti. Wenn wir das Spiel der Elemente bewusst wahrnehmen, dann verbinden wir uns mit deren subtilen Energien in uns selbst. Diese Verbindung bringt Heilung, Balance und lässt uns in einen natürlichen Zustand von Entspannung und Offenheit fallen. 

Wir zelebrieren die Schönheit und Fülle der Natur in den nächsten Wochen, und Ihr seid herzlich eingeladen, dabei zu sein: to stop and smell the roses.

With Love, 

Jai Shakti Ma

Sundari Ma, mit Ralf und dem Soma Yoga Team

 

„Everyone should have themselves

regularly overwhelmed by Nature.“ 

~ George Harrison

 

Auf unserem „Healing Herbs Walk“ wirst du in einem wunderschönen Tal nahe Freiburg eine Vielzahl heimischer Heilkräuter kennen lernen. Die Verwendung von Heilkräutern in Küche und Hausapotheke ist eine wunderbare Möglichkeit, sich mit der Fülle und Schönheit der Natur zu verbinden und Selbstheilungskräfte anzuregen. Jede Pflanze verfügt über eine bestimmte Essenz und Energie (Shakti), die in ihr wirkt. Diese Pflanzen-Essenzen sind kostbare Heilmittel und unterstützen den Prozess yogischer Transformation. Um die Sommersonnenwende ist die Kraft der blühenden Heilpflanzen sehr stark. Sundari Ma stellt ein paar ihrer Lieblings-Kräuter vor und Du lernst, wie Du sie als sanfte Medizin verwenden kannst, um Balance und Wohlbefinden aufrechtzuerhalten.

Am 15. August wird es einen zweiten „Healing Herbs Walk“ geben. Inhaltlich anders, da andere Pflanzen blühen werden. Bei Regen wird der Kräuter-Spaziergang verschoben. 

Bitte frühzeitig melden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist!

Mitbringen: Wasser & kleinen Snack / Feste Schuhe / Notizblock / Unterlage zum Sitzen 

Datum: Sonntag, 12. Juli & 15. August, 15-18 Uhr

Kosten: 28,00 Euro, inklusive hausgemachtem Blissball

Anmeldung: info@somayoga-freiburg.de, 0761 285 3869

Foto: Rotklee, aufgenommen von Prema Landbauer. Juni 2020 ♥

 

„The goal of life is to make your heartbeat match the beat of the universe, to match your nature with Nature.“ 

~ Joseph Campbell

 

Outdoor Yoga Tag im Schwarzwald

Samstag, 18. Juli (ausgebucht) & Sonntag, 23. August, 10-17 Uhr

mit Ralf Schultz & Daisy Bowman

Good News! Nach dem wunderbaren ersten Yoga Tag, wird es zwei weitere Praxistage aller Aspekte des Yoga – Asana, Pranayama, Meditation und Mantra – in der Natur geben. Eine wunderbare Möglichkeit, die eigene Praxis und Reise zu vertiefen, Inspiration zu bekommen und sich wieder zu verbinden und aufzuladen nach der Lockdown Zeit – natürlich unter Einhaltung der vorgegebenen Vorsichtsmaßnahmen. Der 18. Juli ist bereits ausgebucht, aber Warteliste ist möglich!

Ungefährer Tagesablauf:

10.00 – 12.00 Uhr: Meditation, Mantra und Yogapraxis

12.00 – 12.30 Uhr: Soma Pranayama

12.30 – 14:00 Uhr: Mittagessen

14.00 – 15.00 Uhr: Talk, Dialog

15.00 – 17.00 Uhr: Yogapraxis, Pranayama, Mantra & Meditation

Der Tag wird nahe Gutach auf einem abgelegenen Hofanwesen durchgeführt (ca. 25 min. von Freiburg). Wir werden viel draussen im Kontakt mit den Elementen praktizieren, zusammen essen und Sein. Inklusive gesundem vegetarisch / veganem Essen und Trinken – gekocht von Daisy. Nur bei gutem Wetter!

Begrenzte Teilnehmerzahl (max 8 TN)

Kosten: 70€

Für mehr Info, Anmeldung und Anfahrtbeschreibung:

Email an: info@somayoga-freiburg.de

oder T: 07685-9138097

Hier ein Blog Artikel von Daisy über den letzten Outdoor Tag: yoga-in-the-black-forest

 

 

 

 

 

Outdoor Yoga Tag für Yogalehrer

09. August 

Ein spezielles Angebot für alle interessierten Yogalehrer, egal mit welchem Background und welcher Tradition, um sich gemeinsam auszutauschen, zu praktizieren und zu verbinden. Mehr Infos bald!

 

„Filled with visor, filled with Soma, filled with energy that increases Ojas, I have found all the herbs for our well-being.“ 

~ Rig Veda

 

Soma Rasa – Ayurveda Basis Kurs

Selbstheilung von Körper & Geist

 

Nachdem wir unseren beliebten Ayurveda-Kurs wegen des Lockdowns verschieben mussten, freuen wir uns, Euch nun die neuen Termine mitteilen zu können!!

* 26./27. Sept 2020

* 31. Okt/01. Nov 2020

* 28./29. Nov 2020

Du bist auf dem yogischen Weg der Selbsterforschung? Du interessierst Dich für die älteste, holistische Heilkunst der Welt? Du willst dich selbst, deinen Körper und deinen Geist besser kennenlernen und ver­stehen? Dich interessiert eine ganzheitliche, spirituell orientierte Lebensweise? Du sehnst dich nach Selbstfürsorge, Selbstheilung und innerer Balance? Du suchst nach Möglichkeiten, loszulassen und neue Energie zu tanken? Du willst die Geheimnisse der ayurvedischen Küche erfahren? 

Dann ist diese „Study & Practice“ Kurs etwas für dich!

Mehr Infos: https://somayoga-freiburg.de/ayurveda-ausbildung/

 

 

OM
Asato ma sat gamaya
Tamaso ma jyotir gamaya
Mrityor ma amritam gamaya  
 
Lead me from unreal to Real
Lead me from darkness to the Light
Lead me from the fear of death to knowledge of Immortality
 

OM Shanti Shanti Shantih

 

 

Facebook

Link

Website

Email

Soma Yoga Freiburg Hebelstrasse 23a 79104 Freiburg

email: info@somayoga-freiburg.de

 

Du möchtest die Einstellungen anpassen oder dich abmelden?

Hier update your preferences oder melde dich hier vom Newsletter ab:

unsubscribe from this list.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

This email was sent to <<Email Address>>

why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences

Soma Yoga · Hebelstr.23a · Freiburg 79104 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Yoga in the black forest

Yoga in the black forest

A day of yoga in the Black forest

more than just a day of stretching in the open air

🧘‍♀️🌸🧘‍♂️

The clouds parted to just the perfect degree that enabled 10 of us to enjoy a day of togetherness and yoga outdoors, whilst sensibly bumping elbows in lieu of hugs.

Ralf led an intensive extensive practice in the morning, drawing together elements of asana, pranayama, meditation, and sacred sound.

I was cooking and chanting in the kitchen and was happy to notice the increasing glow and upliftment in everyones faces as they emerged from the practice.

After our hearty meal of Dhal, coconut, tofu & veggie curry, we had a walk up the hillside overlooking the valley. It started off in excited chattering but we all then agreed that we might miss it all if we continue to talk and talk, so entered into a comfortable silence, proceeding up to the top through the forest. Immediately as if in celebration of our silence, the birds sang louder and louder, and the wind and sunlight rustled encouragingly. 🐦

The afternoon began with a tiny piece of cake each ( as more yoga asanas were to come!) and a short but profound group consideration on the power of yoga to alleviate our daily tensions.

We considered the issues of physical pain, as well as mental stressors that many of us experience, and that some of us have discovered ways other than yoga asanas like flowing water, running and even jumping up and down on a trampoline… to bring us back to the present moment.

Ralf shared beautifully his experiences where opening up also to a sense of community outside of individual yoga practice; being supported and supporting others on the journey can help to bring the inner work to life and a new meaning and depth.

🌷

And what is this inner work? and why don’t we all just find a lasting sense inner peace by sitting in a river or sharing our problems with our friends
The meaning of yoga- (roughly translated as ‘union’) – feels to me like a deep process of integration through introspection. Body, mind, emotions which are not separate from the world that we live in. So it needs a different approach, a different space to be able to access our inner dimension.

Asanas (physical movements), and a time of dedication and discipline give us strength and courage as well as a healthy system which is in needed when we start to observe our deep rooted tensions and knots.

One participant shared that she has witnessed the direct impact of high mental stress on shutting down her immune system. And perhaps many of us experienced that ourselves too.

And when we start to look into our own shadows, it can feel intense and lonely – hence through the ages – a sangha or spiritual communities have come into being to support this process. Or, just as in our sharing, the feeling of sitting with friends who listen with a non-judgmental mind and an open heart.

Its not a case of spilling out our emotions and burdening each other, but more the cultivation of seeing one another through our layers, and connecting on a heart level with one another despite our quirks and baggage…

To be able to hold one another in a space of love, understanding and conviction that they are more than the sum of emotions standing there is a the work of deep compassion.

🌸

We entered the final part of the afternoon – first by chanting a mantra of remembrance and longing. Longing to know and touch the mystery of the heart which lies beyond the grips of our mind.

A meditative yin yoga session, and Om meditation left us all feeling uplifted, connected and enriched but the whole day together.

And THEN we ate a proper piece of cake each 

Thanks to all who participated at that day.

Love Daisy
🌿🙏💗

There are just a few places remaining for the next yoga day in Gutach – on July 18th so please email info@somayoga-freiburg.de if you would like to join us.

More details on the website somayoga-freiburg.de/workshops.

There are also a just few more mats left as we reopen, starting with yin yoga with Christina. You can book the remaining classes via www.somayoga-freiburg.de/kurse-info.

If you want to explore more with us how you can deepen your inner connect through yoga, meditation and Ayurveda, then do email us…

Soma Yoga Newsletter Juni 2020

Soma Yoga Newsletter Juni 2020

Soma Yoga News Juni 2020
Online & Live… es geht bald wieder los!!

 
Liebe Yogi(ni)s & Freunde,

So langsam werden die Corona Beschränkungen wieder aufgehoben und in immer mehr Lebensbereichen kehrt wieder vorsichtige „Normalität“ ein. Auch wir bereiten uns auf die Öffnung des Studios vor: Nach den Pfingstferien, ab dem 15. Juni, freuen wir uns, Euch wieder „live“ zu sehen! Unter Einhaltung der vorgegebenen Sicherheits- und Hygiene Massnahmen natürlich. Genaueres  erfahrt Ihr dann im nächsten Newsletter. Wir starten vorher, am 13. Juni, mit einem speziellen Outdoor Yoga Tag auf Spendenbasis, weitere Infos siehe unten. In den Pfingstferien gilt noch unser Online Kursplan.

Es scheint, viele Menschen haben in dieser speziellen Lockdown Zeit auch bemerkt, dass man gar nicht soviel braucht, um zufrieden zu sein – weniger ist sogar oft mehr! Das ist auch das Thema der zwei kleinen Videos über die Suche nach Soma, d.h. nach Erfüllung und Zufriedenheit. Enjoy!

Schöne Pfingstferien wünschen wir Euch!
Om shrim om somaya namaha,

Much love,
Ralf, Sundari Ma und das Soma Yoga Team
 
www.somayoga-freiburg.de
 
“Only when you let go of all that you are clinging on to,
will you receive whatever you need. It is in your unclinging,
and opening the palms of your empty hands in surrender,
that you invoke grace and abundance into your Life.
That’s how Life works – no logic, all magic!”

 
– Avis Viswanathan
 
Klick auf das Bild

Neue Videos und Blogbeiträge!
 
Wir waren nicht untätig und haben in den letzten Wochen eine neue Video Website mit Clips zur Yoga Praxis, Pranayama, Meditation, Philosophie, Heilung und weiteren interessanten Themen zusammengestellt. Du kommst auch direkt über den Button unten auf unseren YouTube Kanal.

Auf der neuen Blog Seite findest du inspirierende Artikel und Texte über Yoga, Yogapraxis, Ayurveda; ayurvedische Rezepte und spirituelle Themen.
Soma Yoga YouTube Kanal
Soma Yoga YouTube Kanal
 
Online Kursplan vom 01. bis 07. Juni
 
 
Outdoor Yoga Tag im Schwarzwald
 
Samstag, 13. Juni, 10-17 Uhr
mit Ralf Schultz

 
Um die Start der Kurse würdig zu beginnen, gibt es einen ganzen Praxistag aller Aspekte des Yoga – Asana, Pranayama, Meditation und Mantra auf Spendenbasis! Eine wunderbare Möglichkeit, die eigene Praxis und Reise zu vertiefen, Inspiration zu bekommen und sich wieder zu verbinden und aufzuladen nach der Lockdown Zeit (natürlich mit den vorgegebenen Vorsichtsmaßnahmen).

Ungefährer Tagesablauf:

10.00 – 12.00 Uhr: Meditation, Mantra und Yogapraxis
12.00 – 12.30 Uhr: Soma Pranayama
12.30 – 14:00 Uhr: Mittagessen
14.00 – 15.00 Uhr: Talk, Dialog
15.00 – 17.00 Uhr: Yogapraxis, Pranayama, Mantra & Meditation

Der Tag wird nahe Gutach auf einem abgelegenen Hofanwesen durchgeführt. (ca. 25 min. von Freiburg). Wir werden viel draussen im Kontakt mit den Elementen praktizieren, zusammen essen und Sein. Inklusive gesundem vegetarisch / veganem Essen und Trinken – gekocht von Daisy!

Begrenzte Teilnehmerzahl (max 8 TN)
Nur bei gutem Wetter!

Für mehr Info, Anmeldung und Anfahrtbeschreibung:
Email an: info@somayoga-freiburg.de
oder T: 07685-9138097
 
 
 

KANJI ~ “INDISCHER KOMBUCHA”

Wow, ich habe zum ersten Mal “indischen Kombucha” gemacht und er schmeckt unglaublich. Eigentlich wollten wir ihn Euch im Studio anbieten – da sich diese Idee bisher nicht manifestieren konnte, teile ich das Rezept hier mit Euch und hoffe, Ihr probiert es zuhause aus.

Dieses Getränk wird in Indien “Kanji” genannt und aus fermentierten Karotten und rote Beete hergestellt. Es ist reich an all den guten Bakterien, die unser Verdauungssystem aufpeppen und somit das Immunsystem stärken. Und so geht es:

Wasche und schäle Karotten und rote Beete und schneide das Gemüse in grobe Streifen. Fülle ein Einmachglas mit Wasser und gebe Steinsalz und frisch gemahlene Senfkörner hinein. Gebe die Gemüsestreifen dazu und lass das Glas abgedeckt an einem sonnigen Platz im Haus für 5-6 Tage stehen, damit der Inhalt fermentieren kann. Du kannst gegen Ende der Zeit mit einem sauberen Löffel probieren, ob die Flüssigkeit angenehm säuerlich schmeckt. Täglich umrühren ist wichtig! Dann siebe die Flüssigkeit ab und genieße Deinen beeren-farbenen köstlichen “Kombucha.” Das Gemüse kannst Du (oder solltest Du sogar) als Beilage zu anderen Gerichten essen

Und dann hebe Dein Kanji-Glas mit einem Gebet für das Wohlergehen und das Glück aller Wesen 🙂 Lokah Samastah Sukhino Bhvantu!

Sundari Ma

 
OM
Asato ma sat gamaya
Tamaso ma jyotir gamaya
Mrityor ma amritam gamaya  
 
Lead me from unreal to Real
Lead me from darkness to the Light
Lead me from the fear of death to knowledge of Immortality
 
OM Shanti Shanti Shantih
 
Soma Yoga Freiburg Hebelstrasse 23a 79104 Freiburg
email: info@somayoga-freiburg.de
 
Du möchtest die Einstellungen anpassen oder dich abmelden?
Hier update your preferences oder melde dich hier vom Newsletter ab:
unsubscribe from this list.

 






This email was sent to why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Soma Yoga · Hebelstr.23a · Freiburg 79104 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp
Surfing the Waves – Teil 2

Surfing the Waves – Teil 2

Liebe Freunde,


Angesichts der rapiden Entwicklung der COVID-19 Situation in der Umgebung und aufgrund der allgemeinen Empfehlungen, haben wir uns entschlossen, das Soma Yoga Studio ab heute, Montag, den 16. März bis auf Weiteres zu schließen – auch wenn wir in unserem letzten Newsletter noch angekündigt hatten, unsere Yoga-Kurse vorerst weiterlaufen zu lassen. Das erscheint uns die beste Vorgehensweise zu sein momentan.
Wir planen, ab Montag, den 23. März viele unserer Yoga-Kurse live online anbieten. Das wird sehr wahrscheinlich auch für einige unserer angekündigten Workshops und Events im März der Fall sein. Diese live Angebote sind offen für alle; Yoga-Karten und Abos können dann auf diese online Klassen angerechnet werden. Dazu bald mehr Infos! 
Bis dahin hoffen wir, dass Ihr Euch den Praktiken von Meditation und Chanting widmet, die Ihr über die Jahre gelernt und verinnerlicht habt und Euch immer wieder ins Herz entspannt, wo alles im Gleichgewicht gehalten wird, genauso wie es ist. So kann sich unser Nervensystem auf täglicher Basis von Stress befreien. Von diesem Loslassen in unser Sein, fließt Licht in die Welt… 
 
Die Situation, in der wir uns befinden – egal wie intensiv sie sich auch anfühlen mag – radiert auch die unglaubliche Schönheit dieser Erde nicht aus. Wir können uns vielleicht jetzt der langsameren Geschwindigkeit anpassen, das Wunder des Frühlings wahrnehmen und die Verbundenheit mit allem Leben fühlen.

Herzlichen Dank auch für Eure vielen Antworten auf unseren letzten Newsletter, für die Unterstützung und Eure offenen Herzen… die eigene innere Arbeit von jedem Einzelnen ist so wertvoll, nicht nur für uns selbst, sondern für viele andere; sie heilt und unterstützt mehr als wir uns vorstellen können.

Falls Ihr Themenvorschläge habt, die Ihr Euch für Kurse und Workshops (Yoga, Ayurveda, Meditation) in der nächsten Zeit wünscht, würden wir uns freuen, von Euch zu hören.

Last but not least: Einzel-Sessions mit Sundari Ma (Meditation, Ayurveda, spirituelle & emotionale Begleitung), Ralf (Pranayama & Yoga) und Daisy (Harmonium) sind jederzeit online möglich – bei Interesse einfach melden!

Bis bald mit weiteren Updates.

Much LOVE to you all,

Ralf Schultz, Sundari Ma und das gesamte Soma Yoga Team 
Love sometimes wants to do us a great favor:
hold us upside down and shake all the nonsense out.
 
~ Hafiz

OM

Asato ma sat gamaya
Tamaso ma jyotir gamaya
Mrityor ma amritam gamaya  
 
Lead me from unreal to Real
Lead me from darkness to the Light
Lead me from the fear of death to knowledge of Immortality
 
OM Shanti Shanti Shantih
A remarkable evening…

A remarkable evening…

We had a remarkable Kirtan and Mantra evening at Soma Yoga.
After addressing the idea that Kirtan is not a performance but lives from the full participation of everybody in the room…full participation meaning being here and now and giving the voice and the heart as an offering to something bigger than the individual me, myself and I…
(and this is in essence the whole meaning of the Mantras anyway) which means, we come together not as consumers or passive listeners but as active and indispensable cocreators…

After that and some honest and touching exchanges we sang and played without amplification in an much closer circle…as one…
Thanks for everybody who came!
Hare Krishna, Hare Rama!

Kirtan, Mantra & Songs

Kirtan ist die traditionelle Praxis des Chantens, des Singens von Mantras und Sutras, die vor allem im Bhakti Yoga (Yoga der Hingabe) praktiziert wird. Der tiefe und heilsame Effekt des Kirtan Singens basiert auf der Vibration des sich wiederholenden Gesanges selbst, in den wir uns mehr und mehr fallen lassen können. Wir werden an diesem Abend vedische und tantrische Mantras und spirituelle Verse auf Sanskrit singen. Durch Hingabe an den Klang, die Vibration, und das Wissen um die innere Bedeutung der Mantras können wir tief loslassen und den Fluss von Gnade und Anmut in unser Leben einzuladen. Mantras sind innere Wegweiser, die uns zu unserem Selbst führen können – zur Zeitlosigkeit in unserem Herzen!

Eine frohe Botschaft – Ostern und Yoga

Eine frohe Botschaft – Ostern und Yoga

Eine frohe Botschaft – Ostern und Yoga,

An Ostern wird im christlichen Glauben dem Tod durch Kreuzigung und der anschließenden Auferstehung Jesus Christus gedacht. Jesus als Mensch stirbt hierbei und wird als Christus – der gesalbte, der das ewige Leben besitzt, wiedergeboren. Diese Symbolik – Tod und Wiederauferstehung, ist sehr alt und war und ist natürlich in vielen Kulturen und Traditionen bekannt. Es ist eines der zentralen Themen des Yoga. Während in  der christlichen Lesart vor allem das Leiden und die Mühsal betont wurde die Jesus auf sich genommen hat um die Menschheit von ihren Sünden zu befreien, ist es in der Interpretation des Yoga eine psychologisch Innere und vor allem exstatische Reise zur Befreiung.

Ganz grundlegend spricht diese Symbolik von der Möglichkeit der Transformation des Bewusstseins. Eine schlussendlich psychisch-spirituelle Transformation von der Gebundenheit und Begrenztheit des Egoverstandes hin zu einer Realisierung der allem Leben zugrundeliegenden Einheit und inneren Freiheit.

Während die offizielle christliche Auslegung diese Möglichkeit auf Jesus Christus beschränkt – theistisch ausgedrückt als Einheit mit dem Göttlichen Vater – und nur durch den Glauben an Jesus auch der übrigen Menschheit zumindest die Möglichkeit einer Beziehung zum Göttlichen offensteht, spricht die Yoga Tradition von der potenziellen Möglichkeit die jedem Menschen innewohnt.
Die Möglichkeit der Realisierung der Identität mit dem „Göttlichen“

Man könnte sagen, das ist die wahre frohe Botschaft!

Die Yogatradition ist reich an Methoden und Praktiken um das zu erreichen und hat viele Wege diesbezüglich formuliert. Der eindrücklichste ist vielleicht das Konzept der Chakren, in der Befreiung als ein vertikal aufsteigender Weg der Öffnung und Integration von verschiedenen Bewusstseinsebenen (eben den Chakren) dargestellt wird.

folgende Punkte tauchen, je nach Tradition verschieden formuliert, auf:

*Versöhnung mit dem Schatten (Judas) und Integration: All die Seiten die wir nicht an uns sehen wollen, ablehnen und nach außen projizieren müssen wieder in unser Bewusstsein integriert werden. Das braucht Mut und die Bereitschaft der Introspektion, durch welche alles was von Moment zu Moment in uns vor sich geht vorbehaltlos anerkannt wird. Diese radikale Offenheit ist sozusagen die Hebamme der Kreuzigung.

*Kreuzigung: das Alte muss sterben damit Neues entstehen kann. „Das gilt es also zu begreifen: Der alte Mensch, der wir früher waren, ist mit Christus am Kreuz gestorben…(Römer 6.6)
Jede Veränderung bedeutet auf gewisse Weise zuerst Leiden und Schmerzen. Es braucht eigene Anstrengung (Tapas) und die Bereitschaft loszulassen!  Ohne Hingabe ist Transformation nicht möglich.  Es gibt eine Phase der Verwirrung, der Unsicherheit und des Nichtwissens aus der das Neue entsteht

*Wiederauferstehung: die zweite Geburt (Dvija) ein neues Licht wird geboren. Die Versöhnung und Vereinigung der horizontalen (Raum/Zeit, Materie) Ebene mit der vertikalen (Geist, Spirit) resultiert in der Geburt eines neuen Bewusstseins. Etwas profaner ausgedrückt ist es eine Wiedergeburt jenseits unserer alten Muster und Gewohnheiten und die Erfahrung eines Lebens aus einem ganzheitlichen Zentrum heraus. Oft wird dieses Zentrum als das Herz bezeichnet (das spirituelle Herz, nicht das Herzchakra) – die Balken vom Kreuz treffen sich auf Herzhöhe.

So wird aus dieser Perspektive die Kreuzigung und Ostern ein Ereignis der Freude und des ewigen Lebens. Eines Lebens, das alle Möglichkeiten in sich trägt und sich immer wieder neu erzeugt und hervorbringt – nicht im Jenseits oder vor 2000 Jahren, sondern Hier und Jetzt in jedem von uns.
Nicht umsonst wird Ostern im Frühling gefeiert wenn die Natur wiederaufersteht und die Lebenskraft anfängt zu fließen.

The Fountain of Life:
Zentrales Bild eines Tryptychons aus dem Mittelalter (Jean Bellegambe, 1520): die weibliche Gestalt rechts mit dem kleinen Topf repräsentiert Hoffnung, die weibliche Gestalt auf der linken Seite Liebe.

„Ich versichere dir, Nikodemus: Wer nicht neu geboren wird, kann Gottes Reich nicht sehen und erleben.«  Verständnislos fragte der Pharisäer: »Wie kann jemand neu geboren werden, wenn er schon alt ist? Er kann doch nicht wieder in den Mutterleib zurück und noch einmal auf die Welt kommen!«
 »Ich versichere dir«, entgegnete Jesus, »nur wer durch Wasser und durch Gottes Geist neu geboren wird, kann in Gottes Reich kommen!  (Johannes 3:3-5)

Shiva/Shakti:
Wasser ist ein altes Symbol für das schöpferische Lebensprinzip und wird im Yoga oft mit dem weiblichen Prinzip bzw. Shakti assoziert – Gottes Geist ist Shiva (unkonditioniertes Bewusstsein)

 

 

 

Pin It on Pinterest